Hotel   Ithaka   Kommunikation / Buchung


Ithaka ist wirklich ein Paradies für Wanderer, mit einem großen Netz an Fußwegen, verschiedenartiger Landschaft und beeindruckender Aussicht. Die meisten der Fußwege sind von der Gemeinde frei gehalten, dennoch sind entsprechende Hosen und Schuhe zu empfehlen. Die Startpunkte der Fußwege sind auf den üblichen Landkarten Ithakas leicht zu erkennen. 

Ithaca

Registrierte Fußwege 

    

Kálamos-Exoghí

Rechts an der Quelle von Kálamos, fängt der Fußweg an. Folgen Sie die rotte Zeichen nach, bis Sie die erste Schotterstraße erreicht haben, die weiter führt nach Kollierí. Gehen Sie dann rechts auf einem anderen Fußweg, die rotte Zeichen folgend, bis Sie eine andere Schotterstraße noch erreicht haben. Folgen Sie die Schotterstraße rechts bis Sie den Fußweg Kálamos-Exoghí erreicht haben und dann wieder links. Man folgt die rotte Zeichen dem ganzen Weg lang nach Exoghí.

 

Kálamos-Perivóli

Mit dem Rücken an die Kálamos Quelle, der Fußweg beginnt rechts ans alten Hotel und geht runter Richtung Meer. Folgen Sie die rotte Zeichen nach, bis Sie eine schmale Schotterstraße erreicht haben. Dann drehen Sie rechts um, laufen bis zum Ende der Straße und dann folgen Sie den Fußweg bis den Strand von Perivóli erreicht haben.

 

Platrithiás (Gefýri) - Exoghí.

Mit dem Rücken an der kleinen Brücke, gehen Sie den Fußweg aufwärts. An der Kreuzung folgen Sie den linken Fußweg der mit rote Farbe gezeichnet ist, bis zur Schotterstraße. Gehen Sie die Schotterstraße quer durch und weiter auf dem Fußweg bis Exoghí.

 

Exoghí-Roussáno-Kalívia-Pólis oder Stavrós

Dieser Fußweg hat früher den Bewohnern von Exoghí gedient, wenn sie nach Roussáno laufen wollten. Heute fangen Sie bei dem Herzschild mit dem Buchstaben C an, auf der Hauptstraße Richtung Exoghí, dann folgen Sie den gelben Zeichen während Sie die Aussicht über die Bucht von Afáles und den Tal genießen. In der Nähe des kleinen Plateaus von Roussáno (genau über die Bucht von Pólis) gibt es eine Kreuzung. Der Pfad rechts, führt zu der westlichen Seite des Plateaus wo Sie den Ausblick über Kefaloniá und den offenen Meer genießen können. Der Pfad links, führt zu der östlichen Seite des Plateaus auf dem Hügel wo einst eine Zitadelle gestanden hatte und schließlich zu der westlichen Seite. Von da ab folgen sie das gelbe Zeichen an der östlichen Seite des Plateaus runter bis zu Kalívia. Gleich vor Kalívia finden Sie den Fußweg (gelbes Zeichen) der nach Pólis führt. Sie folgen ihm bis Sie an einen Schotterstraße gelangen. An diesem Punkt gibt es zwei Optionen: a) Sie gehen rechts, um an der Bucht von Polis zu kommen. In der Nähe von Polis wird die Schotterstraße wieder zu einem Fußweg. b) Sie gehen links und Nach kurzem Laufen durch einen großen Weinberg, treffen Sie den alten Fußweg nach Stavrós.

 

Anoghí-Kióni

Er ist eins der beliebtesten Fußwege Ithakas. Bei Anoghí folgen Sie der Straße bis zum Hubschrauber Landeplatz. Wenn Sie den Zaun erreicht haben, gehen Sie links. Verschiedene Zeichen führen Sie zu der alten Straße. Folgen sie die rotte Zeichen auf den ganzen Weg bis nach Kióni. In der Nähe von Kióni gibt es eine Schotterstraße die ein paar Mal querdurch den Weg läuft. Folgen sie entweder den Weg, oder der Schotterstraße.

 

Anoghí-Vígla-Ráchi (Kióni)

Diese ist eine alternative (längere) Strecke von Anoghí bis nach Kióni. Nur, da die Strecke Anoghí-Vígla ein Ziegenpfad ist, ist es zu empfehlen dass Sie den Weg von Anoghí nach Ráchi nehmen. Der Fußweg fängt bei ungefähr ¾ der Strecke Richtung kleine Kapelle von Agía Paraskeví (Die Kapelle liegt am Ende der Betonstraße die links an der Hauptstraße Stavrós-Anoghí läuft, ungefähr 1km vor Anoghí). Folgen Sie den Zeichen (Weiß mit Rot in der Mitte) am Anfang des Fußweges rechts an der Betonstraße. Auf der Strecke nach Vígla, müssen die Wanderer durch ein Eisen Türchen gehen. Machen Sie es bitte wieder zu. An eine andere Stelle gibt es ein bemaltes Kreuz auf einen Fels. Nach ein paar Meter, rotte Zeichen Richtung Ost führen Sie an einer Stelle wo man Kióni von oben sehen kann. Der Anfang der Strecke Vígla-Ráchi ist noch nicht fest gelegt. Dieser Weg führt zu einer Schotterstraße welche weiter führt, links an der Hauptstraße, sehr nah an dem einzigen kleinen Laden bei Ráchi.

 

Fríkes-Písso Kourvoúlia

Der Weg fängt beim kleinen Hafen von Fríkes an, läuft oberhalb der alten Mühle und endet an der Bucht von Písso Kourvoúlia. Bei dieser Strecke ist die Aussicht erstaunlich.

 

Archäologische Lage, Aetós-Festung von Alalkomenés

Hier geht es um eine Archäologische Lage die rechts an der höchsten Stelle der Hauptstraße von Aetós bis Písso Aetós liegt. Gehen Sie vom kleinen Holzkiosk ein bisschen nach rechts, hinter der kleinen Kapelle. Folgen Sie die rotte Zeichen die eventuell zu einer Art steinerne Eingang führen, mit mehrere Steinstufen. Steigen Sie die Stufen der rotten Zeichen nach. Ein wenig bevor der Hälfte der Strecke zum Hügel, der Fußweg teilt sich nach links. Im kleinen Abstand, mit roter Farbe bezeichnet, sehen Sie eine Wand aus riesengroßen Steinen. Diese Wand scheint von der Spitze bis zum Fuß des Hügels zu langen. Gehen Sie dann zurück zum Anfang des Weges und steigen Sie auf den Hügel, die rote Zeichen folgend, bis Sie die Festung erreicht haben, die Spitze.

 

Anemodoúri-Arethoússa Quelle

Folgen Sie die Hauptstraße von Vathí bis Marathiás. Bei Anemodoúri, rechts, ein großes blauweißes Schild zeigt die Richtung des Pfades zur Arethoússa Quelle, genau gegenüber der Straße. Folgen Sie den roten Zeichen nach bis zur Quelle.

 

Anoghí-Kathará

Folgen Sie die Haupt Asphaltstraße, Richtung Süden. Vor dem letzten Haus von Anoghí, das links liegt, gibt es eine große weiße Zisterne. Der Pfad, was früher Teil der Straße die den Norden mit dem Süden der Insel verbündete, gewesen war, fängt rechts an der Zisterne an. Folgen Sie die rote und weiße Zeichen die auf den Felsen durch der ganzen Strecke durch bemalt sind, für ungefähr 3km. Anfangs und bis zur Mitte der Strecke, steigt der Pfad etwas an. Danach ist die Strecke fast horizontal mit wunderschöner Aussicht über die Insel und das Festland im Osten. Am Ende der Strecke laufen Sie auf der Ebene der Asphaltstraße in der Nähe des Kathará Klosters.

 

Andere Fußwege


Perachóri - Spiliótissa :  4100m

Perachóri – Kamínia :  1250m

Vathí – Gidáki – Schínos – Vathí : 6100m

Marathiás – Ellinikó – Pétra Kórakos – Eumeus Grote

Taxiarchón Kloster – Písso Aetós : 2500m

Paleochóra – Nymphen Grote – Vathí : 3685m

Vathí – Písso Aetós (Odysseus Festung)

Copyright © 2018 Hotel Mentor |M.H.T.E. 04.57.Κ.01.3Α.00720.00 | Designed by the design shop | Powered by Dynacomp AEBE